BRACENET – Save the Seas. Wear a net.

BRACENET – Save the Seas. Wear a net.

Was trägst du denn da? Was ist das für ein Band? Angesprochen auf mein Red Sea Bracenet.

Die See, das Meer, die Ozeane gehören bei meinen Reisen immer dazu. Dort wo ich bin, ist Wasser nicht weit. Es ist für mich immer so entspannend am Meer, See oder einem Fluss zu sitzen, so zieht es mich immer wieder an Orte die am Wasser liegen.

Ob Ostsee, Nordsee, Mittelmeer, Rotes Meer, Atlantik oder all die anderen Gewässer und Weltmeere Hauptsache ich bin am Wasser.

Deshalb liegt mir der Schutz der Meere am Herzen. Dass es dort viele Organisationen gibt, die sich auf welcher Art und Weise dem Schutz der Meere verschrieben haben, steht außer Frage und ist gut so.

Ich möchte heute aber auf ein Hamburger Unternehmen aufmerksam machen, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, verloren gegangene oder mit Absicht im Meer gelassenen Geisternetze zu bergen.

Was ist ein Geisternetz?

Als Geisternetz wird ein Fischernetz bezeichnet welches unabsichtlich bei Storm, Notsituationen oder absichtlich im Meer entsorgt wird.

Bracenet macht dies zusammen mit drei anderen Organisationen, Healthy Seas, Ghostfishing und Nofir.

Hinter Bracenet stecken zwei Menschen, Madeleine und Benjamin!

Die Netze werden zusammen mit Healthy Seas und den Ghostfishern geborgen anschließend von Nofir gereinigt und dann von Bracenet zu Bracenets verarbeitet.

Ein großer Teil der Netze wird zu Nylongarn verarbeitet. Die Grundlage für Produkte wie Bademoden oder Socken.

Bergung eines Geisternetzes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bracenets die von Bracenet angefertigt werden, sind Armbänder, die ein Meer widerspiegeln. Jedes für sich ein Unikat, da jedes Band handgefertigt wird. Dabei gehen 10 % der Erlöse an Healthy Seas.

Bracenets

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum sind Geisternetze so schlimm?

Wenn ein Fischernetz zum Geisternetz wird, stellt es eine Gefahr für Fische, Meeressäuger und andere Tiere dar. Wenn diese sich in einem der Netze verfangen und sich nicht selbst befreien können, verenden sie in diesem Netz.

Spätestens wenn man sich sein Lieblings Meeressäuger in einem dieser Netze vorstellt, wird einem bewusst, wie gefährlich diese Netze sind.

Geisternetz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich finde es gut, das es solche Organisationen gibt, zudem kann jeder von uns selbst etwas dafür tun, das die Weltmeere sauber bleiben. Nicht nur die Weltmeere!

Mir ist wichtig, dass die Weltmeere geschützt werden, es gibt schon genug Verschmutzung. Bracenet, Healthy Seas, Ghostfishing und Nofir tragen ihren Teil dazu bei.

Das ich durch das Tragen eines Bracenet etwas dazu beitragen kann, ist schön. Deswegen ist das zweite Bracenet schon bestellt.

Auch du kannst etwas dafür tun!

Der Beitrag entstand aus freien Stücken, ich habe lediglich bei Bracenet nach Bildmaterial angefragt, um es im Blog einbinden zu können. Für die Genehmigung vielen Dank!

BRACENET – Save the Seas. Wear a net.

Bracenet auf Instagram oder Facebook folgen.

Teilen mit:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen